Serenata d'amore mit Enrique AmbrosioSerenata d'amore

Salzige Küsse - Tosendes Meer - Eine Hommage an Enrico Caruso

mit
Enrico Ambrosio  -  Tenor
und
Angela Maria Stoll  -  Klavier

Mit unvergänglichen Melodien von italienischen Komponisten wie Giacomo Puccini, Ruggiero Leoncavallo, Francesco P.Tosti oder Pietro Mascagni, aber auch von anderen wie z.B. Clarence Gartner, J.C.Bartlett oder Geoffrey O’Hara entführen der Tenor Enrico Ambrosio und die Pianistin Angela Maria Stoll den Zuhörer in die Zeit der Belle Epoque. Musik und Texte dieser Zeit waren voller Sinnlichkeit.

Die Lieder, denen vor allem Caruso zu Weltruhm verhalf, erzählen von Liebe und Leidenschaft, die der Sänger seiner Angebeteten in Serenaden entgegenbringt, von Sehnsüchten und Träumen der Matrosen auf dem Meer, von Pierrots unglücklicher Liebe, die er im Mondlicht beweint, von Schmerz und Einsamkeit, aber auch von der Komik eines alternden Galans, dessen Erinnerungen an längst vergangene Abenteuer ihn für kurze Zeit wieder glücklich machen.

Mit Klavier-Solostücken von Gabriel Fauré, Amy Marcy Beach und Alfredo Casella.

Serenata d'amore mit Enrique AmbrosioWeitere Programme mit Enrico Ambrosio

La bella Italia

Sonne, Passion, Liebe, Lebensfreude. Das und mehr ist Italien, vor allem zu spüren in Neapel. Die schönsten Lieder Neapels: O sole mio, Torna a Surriento, Santa Lucia, Funiculi-funicula u.a. Ein Fest der Sinne.

Spanische Nacht

Von “Granada” bis zur Zarzuela, der spanischen Operette. Eine Welt für sich, die in letzter Zeit dank der akribischen Förderungsarbeit des spanischen Tenors Placido Domingo internationalen Ruf gewann. Ein Liederabend der großen Gefühle, voller Leidenschaft und Ästhetik, mit den schönsten Kompositionen von Manuel de Falla, F.M. Alvarèz, Fernando Obradors, J.del Moral, Agustin Lara u.a.

Fiesta Latina

Dieses Programm umfasst von Mexico bis Argentinien, von Chile bis Kuba die ganze Welt der lateinamerikanischen Musik mit Kompositionen u.a. von Carlos Gardel und Manuel Maria Ponce. Tangos, Romanzen und Walzer mit der Wärme des sonnigen Kontinents.

Lieder gehen um die Welt

Ein musikalisches Potpourri von der Klassik ( u.a. Giacomo Meyerbeer, Maurice Ravel, Isaac Alvéniz, Jules Cohen, Viktor Ulman, Lieder ohne Worte für Klavier von Felix Mendelssohn-Bartholdy) über Traditionelles in Ladino und Jiddisch bis hin zu Klaviermedleys über Melodien von Friedrich Hollaender und Werner Richard Heymann